Über uns

Dr. Annegret Grimm-Seyfarth

hat Biologie mit den Schwerpunkten Ökologie und Zoologie an der Universität Leipzig studiert. Anschließend arbeitete sie im EU-Projekt SCALES in dem sie sich unter anderem mit der Zusammenstellung einer Europaweiten Reptiliendatenbank beschäftigte. Für fünf Jahre konnte sie dann zu einem Langzeit-Monitoringprogramm von Reptilien, Amphibien, Vögeln und Kleinsäugern im Kinchega-Nationalpark in Australien hinzustoßen. Darüber schrieb sie auch ihre Doktorarbeit an der Universität Potsdam und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig mit dem Schwerpunkt, wie diese Arten von sich veränderndem Klima beeinflusst werden. Derzeit hat sie eine Postdoc Stelle am Department Naturschutzforschung vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig. Seit 2010 begleitet sie zudem das Fischottermonitoringprogramm in der Oberlausitz in Sachsen, das sie seit 2014 auch mit Spürhunden unterstützt.

Bagheera

ist ein Australian Cattle Dog Mix, geboren 2009. Er hat zu Beginn seines Lebens nicht viel erleben dürfen und wurde im Alter von drei Jahren abgegeben, sicherlich hat der energiegeladene Rüde seine Vorbesitzer überfordert. Nachdem er weitere drei Monate auf einer liebevollen Pflegestelle lebte, habe ich ihn 2012 übernommen. Als er in seinem Sozialverhalten und Grundgehorsam etwas gefestigt war, begann ich mit ihm gezielt Sucharbeit zu machen. Zunächst wurde er auf Pflanzenarten ausgebildet und schwenkte dann 2014 zu Fischotterkot. Er wurde speziell darauf trainiert, Otterlosung von allen anderen syntopen Marderarten inklusive dem invasiven Mink zu unterscheiden.

Zammy

heißt mit vollem Namen "Zammy mit dem Hüteblick" und ist ein Border Collie. Er wurde 2016 geboren und ist derzeit mein dynamischer, zielsicher arbeitender Workaholic. Schon mit einem halben Jahr hat er an der Schnüffelbox Geruchs-Matching gemacht. Im Alter von einem Jahr mit nun ausgewachsenen Knochen durfte er dann mit zu den Feldeinsätzen. Rassetypisch ist er stets übermotiviert und arbeitet gerne und lang. Er kann ebenfalls Fischotter von anderen Mardern unterscheiden und findet selbst kleinste Hinweise auf den Otter. Inzwischen hat er auch erste Tests auf Eidechsen absolviert  und findet erfolgreiche Molche in ihren Landlebensräumen. Bei allen Arten zeigt er sich genauso motiviert.

 

Innerhalb des Vereins "Wildlife Detection Dogs e.V." arbeiten wir an den Möglichkeiten guter Qualitätssicherung und möglicher Standards bzw. Zertifizierungen. Derzeit überprüfe ich die Leistungen meiner Hunde in speziell konzipierten Trainingssituationen, sofern möglich auch in Doppelblindstudien, sowie durch Überprüfung von meinen Auftraggebern. Regelmäßiges Training und Überprüfungen sind wichtig, um unsere guten Leistungen konstant zu halten. In der Zukunft hoffen wir zudem, einheitliche Leitlinien oder sogar Zertifikate anwenden zu können.